Muss Zitrone in den Wasserkefir oder geht es ohne?

Muss Zitrone in den Wasserkefir? Nein, Zitrone wird nicht zwingend benötigt. Wasserkefir benötigt in erster Linie Zucker und Stickstoff als Nahrungsquelle. Man kann noch weitere Dinge zu geben muss man aber nicht.

Wie ich es mache.

Mein Wasserkefir Grundrezept besteht aus den Kristallen, Wasser, Zucker und Trockenobst. Wenn ich mal Zitronen oder auch andere Zitrusfrüchte da habe benutze ich diese gerne – aber das ist selten. Der für mich spürbare Vorteil von Zitrone im Wasserkefir besteht eigentlich nur aus dem anderen Geschmack. in wie weit sich durch die Zitrone die Inhaltsstoffe verändern oder verbessern weiß ich natürlich nicht. Aber Zitrone muss nicht sein.

Was Zitrone überhaupt bewirken soll?

Die Frage: „Muss Zitrone in den Wasserkefir“ wird oft gestellt, und überall wo diese Frage erscheint gibt es auch immer jemanden der diese Frage mit Ja beantwortet und dazu schreibt das es zum Ansäuern dient. Das damit schädliche Bakterien fern gehalten werden oder ähnliches. Aber Euer Wasserkefür wird nicht schlecht und die Kristalle sterben auch nicht wenn ihr keine Zitrone benutzt.

Schadet die Zitrone im Wasserkefir?

Auch hier gibt es ein klares NEIN von mir. Zitrone im Wasserkefir hat keinen Nachteil, außer ihr seid selber gegen Zitrusfrüchte allergisch. Wenn das nicht der Fall ist könnt ihr auch gern ganze Früchte in den Wasserkefir Ansatz schmeißen – vorausgesetzt es sind Bio Früchte. Bei der Nutzung der ganzen Frucht, die optimaler weise schon geschnitten sollte werden jedoch auch Bitterstoffe der Schale mit abgegeben. Daher sollte man sich hier langsam rantasten wie viel einem selber geschmacklich zusagt.

Woher ich das weiß?

Ich weiß es natürlich nicht, es ist meine Erfahrung. So lange wie ich Wasserkefir trinke ist mir noch nie ein Ansatz verschimmelt. Dazu kommt auch das ich so ziemlich alles was ich hier behaupte auch ausgiebig getestet habe.
Mein Wasserkefir lasse ich immer 2 Tage arbeiten, das heißt damit ich jeden Tag meinen Kefir habe brauche ich 2 Ansatzgläser. Und genau diese beiden Gläser sind auch mein Testobjekt. Wenn ich beispielsweise wissen will: Muss Zitrone in den Wasserkefir?, dann benutze ich einfach in einem der beiden Gläser die Zitrone und in dem anderen nicht. Das mache ich dann immer über mehrere Wochen um gut vergleichen zu können.
Und meine Antwort auf die Frage lautet nein wie oben schon erwähnt.

Was man sonst noch nehmen kann?

Generell kann man jede Art von frischen Zitrusfrüchten zum ansäuern nutzen, wenn man das für nötig hält. Es müssen keine Zitronen sein, Orangen, Klementinen, Limetten oder auch Kumquats oder Blutorangen. Bio Qualität sollte jedem klar sein, zumindest dann wenn man die Schale mit nutzen möchte. Auch andere Früchte sind möglich. mein Tipp dazu wäre es auch einfach mit 2 Gläsern zu testen, oder immer ein paar Kristalle in Reserve zu haben.

Viel Spaß beim probieren.

Schreibe einen Kommentar

ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen