Bachblüten – Placebo oder nicht? Tieren hilft es ja

Ich bin ja aktuell so ein wenig auf Erkundung, Heilkräuter und anderes, nun bin ich auch über Bachblüten gestolpert.
Bisher klang das Wort Bachblüten für mich nach einer Art von Heilkräuter Medizin, aber jetzt wo ich weiß was das genau ist, bin ich da nicht mehr überzeugt..

Eigentlich hätte ich jetzt gesagt, ok das sind Placebos, und die die Erfolge beruhen einfach nur Einbildung. Aber es gibt etwas was dagegen spricht. Denn Bachblüten werden auch bei Tieren eingesetzt und die dort erreichten Erfolge können keine Einbildung sein. Denn ein Pferd oder Hund oder Katze nimmt nichts weil wir sagen das es hilft sondern die Bachblüten werden ins Futter gegeben oder direkt ins Maul. Hier gibt es also keine Einbildung – Komisch
Aber woher soll ich das verstehen wenn es dafür noch mal Studien gibt die das alles belegen.

Herstellung von Bachblüten

Bei Bachblüten geht nicht un die Inhaltsstoffe sondern um Energien. Herstellung erfolgt in der Sonne oder durch Kochen, je nachdem woher die Blüten kommen. Bei der Sonnen Methode nimmt man ein Glas oder Schüssel mit Quellwasser. Dann kommt die entsprechende Blüte oder besser gesagt die Blütenblätter dazu und alles wird 4 Stunden in der Sonne stehen gelassen. Es wird weder umgerührt noch geschüttelt – einfach NIX. Wichtig ist das die Blüten nicht mit der blosen Hand gezupft werden sondern mit Handschuhen oder man nimmt ein Blatt der Pflanze und damit die Blüten zupfen.
auch auf die Nutzung von Metall, als Schere oder Löffel sollte man verzichten.

Nach den 4 Stunden ist dann die Bachblüte fertig. Die Blüten werden entnommen und das Wasser wird mit der gleichen Menge Alkohol aufgegossen (ursprünglich wurde dazu Brandy genommen)
Aber das wird jetzt nicht eingenommen, denn das ist nur die Uressenz. Diese wird nun nochmal im Verhältnis 1:240 verdünnt. Dabei kann die „Verdünnung “ bis zu 1/3 als Alkohol bestehen.

Mischung von Bachblüten

Wenn man sich nun eine Mischung aus verschiedenen Blüten zusammenstellt, wird das aber nicht einfach nur zusammengekippt. Nein
Es wird ein neue Flasche mit Wasser oder Alkohol oder auch mit Fruchtessig gefüllt und von den gewünschten Bachblüten werden ca 3 Tropfen dazu gegeben. Geil oder ???

also nochmal mit Zahlen
in eine Schale mit ca 500 ml Quellwasser kommen einige Blüten / Blütenblätter
Das wird dann mit 500 ml Alkohol gemischt und ergibt die Uressenz.
Dieser Liter wird dann 1:240 verdünnt- das wäre dann die Stockbottle – heißt wir haben dann 240 Liter
diese könnte man jetzt schon nehmen, aber normal wird davon ein 20-30 ml Fläschchen gemacht.
dieses besteht dann wieder aus Quellwasser mit Alkohol und enthält 3 Tropfen aus der Stockbottle.

Online hab ich jetzt gerad gesehen das 1 Liter ca 15000-20000 Tropfen ergibt. Den Rest dürft ihr selber rechnen

Ob da was dran ist?

Wie schon erwähnt es geht hier nur um Energie die wiederum gewisse Rektionen in uns auslösen oder verstärken. Es geht also nicht um die Inhaltsstoffe. Aber was Pferden und Hunden wirkt, sollte doch auch bei mir helfen? Daher hab ich mir anhand von Fragebögen eine Mischung zusammen gestellt. Diese wollte ich zuerst online bestellen. Aber mal ehrlich für ein 20 ml Fläschchen mit je 3 Tropfen von 6 verschiedenen Blüten wollte der günstigste Anbieter 14 Euro + Versand haben.
Da war ausnahmsweise mal die Apotheke vor Ort günstiger, das Fläschchen 50 cent, der Alkohol knapp über 1 Euro und 6 Cent je Tropfen Bachblüte. 6,68 Euro habe ich nun für mein Fläschchen bezahlt…

Schreibe einen Kommentar

ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen